Disbocret 515 Betonfarbe Color

Technische Information [PDF – 173,44KB] 
Sicherheitsdatenblatt [PDF – 39,11KB]

Wasserdampfdiffusionsfähig und schadgasbremsend gegenüber CO2 und SO2, hoch gebundene Styrolacrylat-Dispersionsfarbe für den Schutz von Betonbauteilen im Wohn-, Verwaltungs- und Ingenieurbau. Für die übliche Verarbeitung.

268,00 

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 1-4 Werktage Ausland abweichend
Auswahl zurücksetzen

Farbton eingeben

Beschreibung

Disbocret 515 Betonfarbe Nespri Color

Disbocret 515 Betonfarbe Nespri ist eine wasserdampfdiffusionsfähig und schadgasbremsend gegenüber CO2 und SO2, hoch gebundene Styrolacrylat-Dispersionsfarbe für den Schutz von Betonbauteilen im Wohn-, Verwaltungs- und Ingenieurbau. Für die übliche Verarbeitung und für die Verarbeitung mit dem Wagner Nespri-Gerät geeignet.
Dichte: ca. 1,35 g/cm³

Verbrauch: ca. 280 g/m²/A
 
Verwendungszweck Beschichtung zum Schutz gegen das Eindringen von Schadstoffen und Wasser und für hohe Belastungen auf neuen, alten und instandgesetzten Beton- und Stahlbeton- fl ächen. Materialeigenschaften
■ Ideale Verarbeitungseigenschaften.
■ Wetterbeständig.
■ Alkalibeständig.
■ UV-beständig.
■ Rißüberdeckend bei oberfl ächennahen Rissen < 0,1 mm.
■ Wasserdampfdiffusionsoffen.
■ Schadgasbremsend gegenüber CO2 und SO2.
■ Hochfüllend mit gutem Verlauf.
■ Fremd- und eigenüberwacht.
Bei ganzflächiger Spachtelung mit Disbocret® 505 Feinspachel ohne Grundierung bereits nach ca. 6 Stunden auftragbar. Materialbasis Styrolacrylat-Dispersion. Gebindegrößen 25 kg Kunststoffeimer 750 kg Container Farbton: Weiß als Lagerware. Glanzgrad: Matt nach DIN EN 1062 Lagerung: Kühl, trocken und frostfrei. Original verschloss
 
Geeignete Untergründe Normal- und Schwerbeton, Disbocret®- Spachtelmassen, mineralische Putze und Altbeschichtungen. Die Abreißfestigkeit des Untergrundes muss i.M.≥1,0 N/mm2 betragen, kleinster Einzelwert 0,5 N/mm2 . Untergrundvorbereitung 1. Mineralische Untergründe Der Untergrund muss sauber und frei von losen Teilen sein. Trennend wirkende Substanzen (z.B. Öl, Fett) durch geeignete Verfahren entfernen. Starke Verschmutzungen z.B. Moos- und Algenbewuchs und glasartigen, nicht tragfähigen Zementstein, durch z.B. Strahlen mit festen Strahlmitteln entfernen. Der Untergrund muss frei von korrosionsfördernden Bestandteilen (z.B. Chloriden) sein. 2. Beschichtete Untergründe Altanstriche auf ausreichende Haftung zum Untergrund prüfen. Nicht festhaftende Altanstriche und elastische, rissüberbrückende Dispersionsanstriche durch z.B. Strahlen mit geeignetem Strahlgut entfernen. Tragfähige, festhaftende, nicht kreidende Altanstriche durch z.B. Wasseroder Dampfstrahlen reinigen. Da in der Praxis unterschiedliche Altbeschichtungen vorkommen können, muss der geplante Beschichtungsaufbau vorab auf Funktionsfähigkeit durch Musterlegung geprüft werden. 3. Ausbruchstellen, Poren und Lunker Damit eine gleichmäßige und ausreichend dicke Schutzbeschichtung erzielt wird, müssen Ausbruchstellen, Risse, Unebenheiten, Rauhtiefen, Poren und Lunker mit Materialien des Disbocret®-Systems gemäß Werksvorschrift ausgebessert werden. Zubereitung Das Material ist gebrauchsfertig. Vor der Verarbeitung aufrühren. Je nach Auftragsverfahren, Untergrund und Witterung mit max. 5 % Wasser verdünnbar. Zur Spritzapplikation nach Bedarf mit max. 1-2 % Wasser spritzfähig einstellen. Auftragsverfahren Das Material kann gestrichen, gerollt oder gespritzt werden. Beim Airless-Gerät muss darauf geachtet werden, daß die Filter öfters gereinigt werden, um ein Zusetzen mit Füllstoffen zu vermeiden (Düsengröße 0,018-0,021 inch). Die VOB Teil C (DIN 18 363 Abs. 3.1.3) ist zu beachten, dabei soll das Material u.a. nicht bei direkter Sonneneinstrahlung, Regen, starkem Wind, auf aufgeheizten Untergründen usw. aufgetragen werden. Falls erforderlich Schutzplanen einsetzen.
Schichtdicke Für einen wirksamen Oberfächenschutz sind mindestens 80 μm Trockenschichtdicke erforderlich.
Verbrauch Ca. 150-200 g/m2 je Auftrag.
Verarbeitungstemperatur Werkstoff-, Umluft, und Untergrundtemperatur mind. 5 °C, max. 40 °C. Trockenzeit Bei 20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 4 Stunden staubtrocken, nach ca. 6 Stunden regenbelastbar und nach ca. 12 Stunden überstreichbar. Werkzeugreinigung Nach Gebrauch mit Wasser.

Zusätzliche Information

Gewicht20 kg
Disbocret 515 Betonfarbe Nespri

20 kg